Pflege eines Flaschengartens

Flaschengärten benötigen üblicherweise wenig bis gar keine Pflege. Solltest du doch einmal in das System eingreifen müssen, findest du hier alles was du wissen musst.

Die meisten Flaschengärten funktionieren autark. Bei der Pflege wird unterschieden, ob es sich bei dir um ein abgeschlossenes System handelt, oder um einen offenen Flaschengarten.

Solange das System luftdicht versiegelt ist, sich die richtige Menge an Wasser im Glas befindet und der Standort des Flaschengartens passt, funktioniert der ewige Kreislauf komplett ohne Pflege. Wenn am Morgen etwas Kondenswasser an den Seiten des Glases zu finden ist, welches im Laufe des Tages abtrocknet, befindet sich genau die richtige Menge an Wasser im System.

Wenn innen ganze Tropfen herunterlaufen, dann ist das Ökosystem zu feucht. Die einfachste Lösung für dieses Problem ist, den Deckel eine Zeit lang zu öffnen, um die Feuchtigkeit verdampfen zu lassen.

Sollte dein Flaschengarten von Schimmelbildung betroffen sein, kannst du den Schimmel ganz vorsichtig mit einem Tuch entfernen. Entferne stark schimmelnde Pflanzen schnellstmöglich um eine Ausbreitung zu unterbinden. Dies ist ein Hinweis auf einen zu dunklen Standort und gegebenenfalls eine zu hohe Feuchtigkeit.

Hin und Wieder kann man den verschlossenen Flaschengarten kurzzeitig öffnen. Danach sollte man ihn aber gut im Auge behalten, um das Austrocknen der Pflanzen zu verhindern und dem gegensteuern zu können.

Kranke und faulende Pflanzen sollten auf jeden Fall baldestmöglich aus dem Florarium entfernt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.